Schriftgröße kleiner normal größer

Bundespräsident würdigt Engagement des ASB

bbk thw bundespraesident gauck 31 08 2015 250Bundespräsident Joachim Gauck besuchte am 31. August 2015 das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in Bonn.

Er informierte sich über die vielfältigen Aufgaben und Leistungen beider Häuser im Bevölkerungsschutz. Bei seinem Rundgang präsentierten sich auch die Partner von BBK und THW im Bevölkerungsschutz, darunter der Arbeiter-Samariter-Bund.

Der Bundespräsident bedankte sich, stellvertretend für alle Samariterinnen und Samariter, bei Dirk Lötschert, Markus Lülsdorf und Phileas Stiehl vom ASB Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Eifel für das Engagement der vielen Ehrenamtlichen bei Notlagen und Schadensfällen. Die Samariter verwiesen im Gespräch auch auf die Aktivitäten des ASB in der Flüchtlingshilfe: Allein in NRW werden vom ASB derzeit ca. 3.000 Flüchtlinge in 11 Einrichtungen betreut. Die Präsentation der ASB´ler in Bonn fand in Abstimmung mit dem ASB NRW und dem ASB-Bundesverband statt.
Foto: Frank Hoyer

Mann erklärt Frau das ASB-HausnotrufgerätASB Hausnotruf

Hilfe auf Knopfdruck: Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier.

Gesicht einer jungen FrauBürgerschaftlich engagiert

Sie möchten Menschen helfen und gemeinsam mit anderen etwas bewegen? Dann sind Sie beim ASB genau richtig. Mehr Infos hier.

Bild eines KindesVideoclips über den ASB

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Filmberichte informieren auf anschauliche Weise über den ASB und seine Aktivitäten. Zur Mediathek

ASB Regionalverband Mittleres Westfalen e.V. |  Chemnitzer Str. 41  |  59067 Hamm
Tel: 0 23 81-9 42 40-0  | Fax: 0 23 81-9 42 40-22 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign