Schriftgröße kleiner normal größer

Ambulant Betreutes Wohnen (ABW) - Hilfe für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und/oder einer Suchterkrankung

Was ist Ambulant Betreutes Wohnen?

Mann begleitet Frau beim Einkaufen im LebensmittelgeschäftDas ABW richtet sich an volljährige Menschen mit einer diagnostizierten psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung. Wir betreuen ebenfalls Menschen mit einer Doppeldiagnose, d.h. psychische Erkrankung und Suchterkrankung.


Unser Betreuungsgebiet ist die Stadt Hamm. Wir betreuen Menschen, die in Hamm in ihrer eigenen Wohnung leben oder auf der Suche nach einer eigenen Wohnung sind. Wir besuchen die Betroffenen zuhause und arbeiten mit ihnen in ihrem gewohnten Lebensumfeld.

 

Unser Team

Unser vielfältiges Team des ABW besteht aus Sozialpädagogen/-innen, Sozialarbeitern/-innen, einer Krankenschwester, einer Erzieherin sowie hauswirtschaftlichen Mitarbeitern. Wir verfügen über Zusatzqualifikationen im Bereich der Schuldnerberatung und der systemischen Therapie.

 

Ziel des ABW ist die Verselbstständigung und Stabilisierung der Betroffenen in folgenden Lebensbereichen:

  • Wohnen / alltagspraktische Fähigkeiten
  • Arbeiten / Beschäftigung
  • Freizeit
  • Soziale Beziehungen
  • Ärztliche Versorgung / psychische Gesundheit

Das Wichtigste: Der Betroffene muss seinen Willen zur Mitarbeit erklären und seine Lebenssituation verändern wollen.

Im Freizeitbereich arbeiten wir eng mit unserer Kontakt- und Beratungsstelle zusammen.

 

Was heißt ABW im Alltag?

Wohnanlage im Grünen

  • regelmäßige Einzelgespräche
  • gemeinsame Gespräche mit Bezugspersonen (z.B. Angehörige)
  • Hilfe bei der Existenzsicherung
  • Unterstützung beim Erhalt der Wohnsituation und Wohnungssuche
  • Begleitung bei der Aufnahme und Stabilisierung sozialer Kontakte
  • Gemeinsames Einüben lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Unterstützung bei selbstständiger Haushaltsführung
  • Begleitung bei Arzt- und Behördenbesuchen
  • Hilfe bei der Freizeitgestaltung
  • Einüben einer Tagesstruktur
  • Erarbeitung von beruflichen Perspektiven und Erhalt des Arbeitsplatzes
  • Vermittlung weiterer Hilfsangebote
    (z. B. ambulante Therapie, Suchtberatung, Selbsthilfegruppe, Pflegedienst…)
  • Zusammenarbeit mit weiteren Hilfeträgern
    (z. B. gesetzliche Betreuer, Psychiater, Kliniken…)
  • Gruppenangebote des ABW

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann nehmen sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir beantworten gerne ihre Fragen oder vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin.

Ihr Ansprechpartner

Edmund Schöpe
Arbeiter-Samariter-Bund RV
Mittleres Westfalen e. V.
Chemnitzer Str. 41
59067 Hamm


Mobil: 0171 8861554
Telefax: 02381 94240-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mann erklärt Frau das ASB-HausnotrufgerätASB Hausnotruf

Hilfe auf Knopfdruck: Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier.

Gesicht einer jungen FrauBürgerschaftlich engagiert

Sie möchten Menschen helfen und gemeinsam mit anderen etwas bewegen? Dann sind Sie beim ASB genau richtig. Mehr Infos hier.

Bild eines KindesVideoclips über den ASB

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Filmberichte informieren auf anschauliche Weise über den ASB und seine Aktivitäten. Zur Mediathek

ASB Regionalverband Mittleres Westfalen e.V. |  Chemnitzer Str. 41  |  59067 Hamm
Tel: 0 23 81-9 42 40-0  | Fax: 0 23 81-9 42 40-22 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign